Patientenkolloquium rund um Ursachen von Schwindel-Attacken und deren Therapie

So kommt man wieder ins Gleichgewicht Im Rahmen des regelmäßig stattfindenden Patientenkolloquiums „Uni-Medizin für Sie – Mitten im Leben“ lädt das Universitätsklinikum Bonn zu einem Informationsabend ein. Unter dem Motto „Schwindel – was bringt uns wieder ins Gleichgewicht?“ geben Vorträge einen Überblick rund um Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten, wenn Schwindel-Attacken tiefere Ursachen haben. Die kostenlose Veranstaltung findet am Donnerstag, 16. Februar, ab 18 Uhr im Hörsaal des Biomedizinischen Zentrums (BMZ), Sigmund-Freud-Straße 25, auf dem Venusberg statt. Es wird einem schwarz vorWeiterlesen

Spezialistin für Patienten mit Demenz

Anja Schneider etabliert die Gerontopsychiatrie am Uni-Klinikum Bonn Prof. Dr. Anja Schneider leitet die neue Abteilung für Gerontopsychiatrie an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Bonn. Sie hilft Menschen mit neurodegenerativen oder psychischen Erkrankungen im höheren Lebensalter – unter anderem aber auch jüngeren Patienten, die unter einer oft erst nicht erkannten Frontalhirn-Demenz leiden. Im Rahmen ihrer Professur für klinische Demenzforschung ist die 42-Jährige ebenfalls am Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) tätig und setzt hier in Bonn ihreWeiterlesen

Leiterin des Gesundheitsamtes Dr. Inge Heyer und Oberbürgermeister Ashok Sridharan zu Besuch am UKB

Am 25. Januar hat die Leiterin des Gesundheitsamtes Frau Dr. Inge Heyer zusammen mit dem Bonner Oberbürgermeister Ashok Sridharan das Uniklinikum Bonn (UKB) gemeinsam besucht. Ziel dieser hochkarätigen Visite war für die städtische Aufsichtsbehörde, die z.B. für die Überwachung der Hygiene-Massnahmen zuständig ist, das UKB aus der Innenperspektive noch genauer kennenzulernen. Begrüßt wurden die beiden Gäste vom Ärztlichen Direktor und Vorstandsvorsitzenden Herrn Prof. Wolfgang Holzgreve: Sichtlich angetan war der OB und seine Amtsleiterin von den medizinischen Gegebenheiten und baulichen FortschrittenWeiterlesen

Neuer Masterstudiengang „Medical Immunosciences and Infection“ an der Universität Bonn

Experten fürs Immunsystem Die Universität Bonn bildet künftig Nachwuchswissenschaftler für Immunologie und Infektiologie aus. An der Medizinischen Fakultät der Universität Bonn beginnt unter dem Dach des Exzellenzclusters ImmunoSensation zum Wintersemester 2017/18 der neue englischsprachige Masterstudiengang „Medical Immunosciences and Infection“. Interessenten können sich ab sofort bewerben. „Medical Immunosciences and Infection“ ist ein forschungsorientierter konsekutiver Masterstudiengang, der mit dem Master of Science (M.Sc.) abschließt. Sehr guten Absolventen von Bachelor-Studiengängen auf Gebieten wie Molekulare Medizin, Biochemie, Biotechnologie, Chemie, Biologie und aus verwandten StudiengängenWeiterlesen

WELTKREBSTAG – Krebs aktiv vorbeugen!

Samstag, 4. Februar 2017, Bonn: Experten beraten Bürger – Informationsstand auf dem Friedensplatz Jährlich erkranken in Deutschland rund 500.000 Menschen neu an Krebs. Viele Menschen fragen sich, wie sie sich vor dieser Krankheit schützen können. Warum entsteht Krebs? Welche Faktoren senken das Risiko, welche erhöhen es? „Wir gehen davon aus, dass etwa die Hälfte aller Krebsfälle durch einen gesünderen Lebensstil verhindert werden könnte“, sagt Univ.-Prof Dr. Ingo Schmidt-Wolf vom Centrum für Integrierte Onkologie (CIO) Bonn. Konkret heißt es: Wer sichWeiterlesen

Spenden für den Garten der UKB-Palliativstation

Himmlische Känge für einen Garten Am 22. Januar gab der Figuralchor Köln ein Benefizkonzert in der Bonner Stiftskirche zugunsten eines Gartens für die Palliativstation des Universitätsklinikums Bonn (UKB). Für die wunderbare Darbietung und ein beispielhaftes Engagement möchten wir den Choristinnen und Choristen sowie dem Chorleiter Prof. Richard Mailänder unser herzliches Dankeschön aussprechen. Unser Dank gehört ebenfalls allen Zuhörerinnen und Zuhörern, die sich an diesem Abend in der Stiftskirche zusammengefunden haben. Durch Ihre großzügige Unterstützung kamen bereits erste Spenden zusammen. EsWeiterlesen